960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
erste Gehversuche... Habicht *Accipiter gentilis*, Ästling verlässt erstmals das Nest

erste Gehversuche... Habicht *Accipiter gentilis* , Ästling verlässt erstmals das Nest

Na, es klappt doch! Nachdem seine beiden älteren Geschwister in den letzten Tagen flügge geworden sind, wagt sich auch das jüngste der Habichtküken erstmals aus dem Nest. Noch ein wenig unsicher klettert es einen der seitlichen Äste hoch, auf denen der große Horst der Habichte aufliegt. Um Gleichgewicht zu halten und vermutlich auch das Klettern zu unterstützen schlägt der Jungvogel immer wieder mit seinen Flügeln.

Das Herumklettern auf horstnahen Ästen und Zweigen ist typisch für die Entwicklung junger Habichte, wenn sie ihr Nest verlassen. Das sichere Fliegen müssen sie erst lernen. Mit der Kletterei in den Bäumen erkunden sie ihre Umgebung. In der Regel dauert es aber nur ein paar Tage bis sie dann auch die ersten Flugversuche unternehmen.

Dieses Entwicklungsstadium, das neben Greifvögeln auch viele Eulenvögel durchleben, hat sogar einen eigenen Namen, das Ästlingsstadium. Die Jungvögel werden in dieser Phase ihrer Entwicklung dementsprechend auch als Ästlinge bezeichnet.

Ich bin überrascht! Eigentlich hatte ich erwartet, dass es noch ein paar Tage dauern würde, bis auch das Nesthäkchen zum Ästling wird. Aber es scheint den älteren, größeren Geschwistern nachzueifern... Mich freut's! Jetzt beginnt die spannende Phase der Jungenaufzucht der Habichte. Ich hoffe, dass ich auch die flüggen Jungvögel noch weiterhin zu sehen und zu fotografieren bekomme. Drückt mir die Daumen!!! Bild: Lächelndes/zwinkerndes Gesicht Bild: Lächelndes Gesicht

Bild-ID: 21837 Kontakt
Name des Albums: Greifvögel
Schlagwörter: Accipiter gentilis Accipiter Habicht Northern Goshawk Havik Autour des palombes Azor común Habichtartige Greifvoegel Voegel alle Bilder Nachwuchs Jungvogel Jungvoegel Aestling Aestlinge heranwachsend Selbststaendigkeit heimisch Nordrhein-Westfalen NRW Querformat Fruehling Fruehsommer Juni
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 2.0 (in KB: 1.200 mm), ISO 1250, f 8.0, 1/30 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 322